Ebenmässiger Hautton

Ein ebenmässiger Hautton gilt weltweit als absolutes Schönheitsideal. Und das, obwohl Schönheit eher relativ ist. Beispiel: Im asiatischen Raum gilt eine sehr helle Haut als schön, bei uns in Mitteleuropa ist es vor allem eine dezente sommerliche Bräune, die als attraktiv angesehen wird.

Allen Kulturen ist jedoch ein Aspekt gemeinsam: Angestrebt wird ein ebenmässiger Hautton, denn er signalisiert Frische und Jugendlichkeit. Forscher konnten in verschiedenen Studien belegen, dass Pigmentflecken, Rötungen, Pickelchen und andere Unregelmäßigkeiten der Haut einen Menschen deutlich älter wirken lassen. Probanden schätzten vor allem Frauen mit einem matten, unregelmäßigen Hautton um bis zu zwölf Jahre älter ein, als sie wirklich waren. Ein ebenmässiger Hautton hat eben dieses gewisse Strahlen, das auf andere Menschen sympathisch, jugendlich und lebendig wirkt. Kein Wunder also, dass ein ebenmässiger Hautton in allen Kulturen einen hohen Stellenwert hat.

Doch leider ist nicht jeder Mensch von Natur aus mit diesem Vorteil gesegnet. Die Gründe lassen sich einfach erklären. Veränderungen von speziellen Licht absorbierenden Molekülen in der Haut, die im Fachjargon Chromophore genannt werden, entscheiden darüber, wie jung wir aussehen und wie ebenmäßig unser Teint ist. Zu diesen Chromophoren zählen der Blutfarbstoff Hämoglobin, der Hautfarbstoff Melanin und Kollagen, das unsere Haut festigt und Feuchtigkeit speichert. Dieses Trio beeinflusst unseren Hautton, die Leuchtkraft sowie die allgemeine Erscheinung der Haut. Die Kollagendichte und -verteilung nimmt aber mit dem Alter ab, auch Hämoglobin und Melanin verändern sich zwischen dem dritten und vierten Lebensjahrzehnt ganz drastisch, denn beide Stoffe verbinden sich in junger Haut noch optimal, so dass ein meist sehr ebenmässiger Hautton entsteht. Später verbinden sich die Stoffe jedoch unregelmäßig, so dass bräunliche Pigmentflecken und Äderchen sichtbar werden. Die Haut wirkt jetzt insgesamt deutlich unruhiger.

Doch ein ebenmässiger Hautton kann mit der richtigen Pflege auch noch im reiferen Alter gefördert werden.

 

Ebenmässiger Hautton: Die richtige Pflege ist wichtig

Sammelt sich besonders viel Melanin unter der Haut, werden braune Pigmentspots sichtbar. Auslöser ist oft eine Überaktivität des Enzyms Tyrosinase, verursacht durch zu starke UV-Strahlung oder den natürlichen Alterungsprozess. Ein Wirkstoff mit dem Namen B-Resorcinol wirkt dagegen wie ein sanfter Radiergummi auf den fleckigen Teint. B-Resorcinol verbindet sich nämlich mit dem Enzym Tyrosinase und verhindert dadurch eine gesteigerte Pigmentbildung.

 

Steckbrief B-Resorcinol

INCI:    4-Butylresorcinol

CAS-Nummer: 8979-61-8

Aussehen:       weißes bis cremeweißes Pulver

Wirkung: zur Reduzierung von Altersflecken, effektiver Skin Whitening-Wirkstoff, inhibiert Melanin-Produktion

B-Resorcinol ist ein hochwirksamer und dennoch sehr hautverträglicher Wirkstoff, der unschöne Pigmentflecken nachweislich nach etwa einem Monat sichtbar verblassen lässt.

 

Auch Niacinamide (Vitamin B3) hat einen positiven Einfluss auf eine Hyperpigmentierung, denn es reduziert den Transport melaninhaltiger Pigmentzellen zur obersten Hautschicht. Ein ebenmässiger Hautton wird aber am besten mit entsprechenden Derivaten erzielt: beispielsweise Tocopheryl Nicotinat oder auch Myristyl Nicotinat. Grund: Hohe Konzentrationen von Niacinamiden führen zu einer vorübergehenden Rötung der Haut, denn das Vitamin erweitert kurzzeitig die kleinen Blutgefäße in der Haut.

 

Steckbrief Niacinamide:

INCI: Niacin, Niacinamide, Niacinamide, Nicotinate (beispielsweise Tocopheryl Nicotinate)

Wirkung: Reduzierung von Hyperpigmentierungen, Sebumregulation, Verbesserung der Hautbildes bei feinen Linien und Falten

Ideale Konzentration: 2,0 bis 5,0 Prozent

 

Ein ebenmässiger Hautton kann auch mit Vitamin-A-Säure erreicht werden. Cremes mit Vitamin-A-Säure sind aber generell verschreibungspflichtig, denn sie können die Haut unter Umständen reizen und lichtempfindlicher machen. Werden die Cremes regelmäßig angewandt, verblassen Pigmentflecken nach etwa sechs Wochen.

 

Steckbrief Vitamin-A-Säure:

INCI: Vitamin A Acid

Alternative Bezeichnung: Tretinoin

CAS-Nummer: 302-79-4

Chemische Bezeichnung: 3,7-dimethly-9- (2,6-trimethly-1-cylohexane)-2,4,6,8-pelartetaenoic acid

 

 

Diese Inhaltsstoffe sollten idealerweise vermieden werden

Noch vor einiger Zeit wurde ein ebenmässiger Hautton häufig mit dem Wirkstoff Hydrochinon behandelt. Entsprechende Produkte sind zwar noch in den USA, aber nicht mehr bei uns erhältlich. Grund: Hydrochinon verursacht häufig eine post-inflammatorische Hyperpigmentierung, weil es die stark Haut reizt. Azelainsäure verringert Pigmentstörungen, denn sie hemmt das für die Melaninbildung verantwortliche Schlüsselenzym. Die Säure kann aber die Haut irritieren und sogar Entzündungen auslösen.

 

Ein ebenmässiger Hautton muss kein Zufall sein

Ein ebenmässiger Hautton kann natürlich auch durch das richtige Schminken erreicht werden. Grundlage ist eine gute Feuchtigkeitspflege. Schließlich kann nur eine Haut, deren Wasserspeicher komplett gefüllt sind, ebenmäßig sein und strahlen. Anschließend glättet eine gute Make-up-Base die Oberfläche. Ein ebenmässiger Hautton ist ohne einen solchen Primer kaum erzielbar. Der nächste Schritt: die Foundation. Hier müssen Konsistenz und Hauttyp zusammenpassen! Also bei öliger Haut ein ölfreies Make-up wählen, trockene Haut braucht dagegen ein Make-up mit ausreichend Feuchtigkeit, damit ein ebenmässiger Hautton erzielt wird. Der letzte Schritt heißt Puder. Er fixiert das Make-up und mattiert den Teint. Hier sollte aber nicht übertrieben werden: Ein ebenmässiger Hautton sieht nur dann natürlich aus, wenn er nicht zu stark mattiert wird.

 

Fazit: Ein ebenmässiger Hautton muss kein Wunschtraum bleiben

Ein schöner und ebenmässiger Hautton ist das Schönheitsideal der meisten Menschen. Wer mit seinem Teint aus den unterschiedlichsten Gründen unzufrieden ist, kann mit hochwertiger Kosmetik und geeigneten Wirkstoffen nachhelfen. Cosmacon widmet sich dem Thema „Ebenmässiger Hautton“ bereits seit langer Zeit und bietet optimale Lösungen an.

 

MerkenMerken