Tenside und Emulgatoren

Tenside

Tenside (aus dem lat. tensus „gespannt“) sind Rohstoffe, die die Grenzflächenspannung zwischen zwei, nicht miteinander mischbaren Substanzen, heruntersetzen, so dass eine langzeitstabile Emulsion entsteht (anionische Tenside, nichtionische Tenside, kationische Tenside).

Diese Rohstoffe werden auch als Emulgatoren und Lösungsvermittler (Solubilisatoren) bezeichnet.

Emulgatoren sind die Rohstoffe, die maßgeblich die Stabilität und das primäre Hautgefühl in einer kosmetischen Zubereitung bestimmen. Das sekundäre Hautgefühl wird durch die Lipide (Emollients) bestimmt und kann das oft wachsige, klebrige Hautgefühl der Emulgatoren größtenteils kaschieren. Jedes Jahr werden viele, neue Emulgatoren vorgestellt oder aus dem Lebensmittelbereich adaptiert werden (z.B. Emulgator E 471). Diese Stoffe konkurrieren mit den bereits etablierten Substanzen.

In der kosmetischen Rezeptur haben sie bedeutende Funktionen, sie:

  • garantieren die Langzeitstabilität
  • verbessern die Wasserfestigkeit von Sonnenschutzformulierungen
  • sind Lösungsmittel für UV-Filter, Wirkstoffe, Parfumöle etc.

Für den Kosmetikentwickler ist die Auswahl der Emulgatoren riesig.

Es ist umso wichtiger, hier die richtigen Daten bereitzustellen, damit der beste Emulgator für den Anwendungszweck ausgewählt wird.

Nur die optimale Auswahl von Emulgator und Co-Emulgator oder Solubilisator garantiert eine ausreichende Stabilität. Um die Auswahl des richtigen Emulgators zu erleichtern, bieten wir einige Serviceleistungen an:

  •  Screening mittels Emulgatorgele
  • %-Löslichkeit von UV-Filter, Wirkstoffe, Parfumöl etc.
  • 360°-Evaluierung inkl. Elektrolytverträglichkeit, Evaluierung mit Lipiden unterschiedlicher Polarität, Screening der UV-Filterkompatibilität, Scherempfindlichkeit, Optimales Emulgator/Co-Emulgatorverhältnis
  • Rezepturcheck
  • Sensorikprofil

 

Zum Beispiel, das Sensorikprofil ermöglicht den Entwickler die gezielte Auswahl und Beurteilung des Hautgefühls eines Emulgator und die gezielte Auswahl aus Ihrem Emulgatorportfolio:

Sensoriklandkarte_Emulgatoren

Als Erstes sieht er alle Emulgatoren im Überblick und kann anhand des Entwicklungsauftrag den richtigen Emulgator auswählen. Als Zweites sieht er die Veränderung im Hautgefühl, wenn verschiedenen Konzentrationen formuliert werden (siehe Emulgator 14).

Für Sie als Rohstoffhersteller/Distributor erkennen Sie darüber hinaus, wo sich „weiße Flecken“ in Ihrem Portfolio befinden oder auch, wo sich die Emulgatoren Ihrer Konkurrenz befinden (siehe Emulgatoren mit K-Bezeichnung). Mit diesen Informationen können Sie dann ganz gezielt neue Emulgatoren entwickeln.

Idealerweise erstellen Sie diese Sensoriklandkarte mit verschiedenen Attributen oder auch in Kombination mit verschiedenen Co-Emulgatoren.

 

Sprechen Sie uns gerne für eine Evaluierung an – Ihre Kunden werden begeistert sein.

 

Lesen Sie hier mehr zum Thema Services für Rohstoffhersteller/Distributoren: