MMP

MMP ist die Abkürzung für Matrix-Metalloproteasen und beschreibt eine Gruppe von mehr als 20 verwandten Enzymen, die in fast allen Lebewesen vorkommen. Im menschlichen Körper sind 23 Matrix-Metalloproteasen bekannt, sie werden mit den Gen-Namen MMP 1 bis MMP 28 bezeichnet. Matrix-Metalloproteasen katalysieren in Proteinen die Spaltung von Peptidbindungen. Neben der Peptidasedomäne, die das Metallion Zink…

Nachtpflege Produkte

Nachtpflegeprodukte; Ceramide; Retinol

Wer seine Haut auf Dauer schön und gesund erhalten möchte, kommt um eine sorgfältige Pflege nicht herum. Sie unterteilt sich hauptsächlich in zwei Bereiche: in die Tages- und in die Nachtpflege. Die Formulierungen für Tages-Pflegeprodukte sind vollkommen anders aufgebaut als Nachtpflege Produkte. Dies ist nicht etwa eine clevere Marketing-Strategie, sondern wissenschaftlich fundiert und von hoher…

Vitamin F

Vitamin F; EFA; Linolsäure;Linolensäure

Vitamin F ist die alte Bezeichnung für essentielle Fettsäuren, die wiederum EFA abgekürzt werden. Wir haben es hier also mit Fettsäuren zu tun, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Daher müssen wir sie unserem Organismus mit der Nahrung zuführen, denn sie sind im Körper für wichtige Funktionen verantwortlich. So bilden sie beispielsweise die Grundlage…

Krambeöl

Krambeöl, Crambe Abyssinica Seed Oil

Die Krambe, auch Abessinischer Meerkohl genannt, ist eine Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Sie stammt ursprünglich aus dem Hochland von Abessinien (Äthiopien), hat sich mittlerweile aber bis in die Türkei ausgebreitet. Ganz charakteristisch sind die weißen, nur wenige Millimeter großen Blüten, die lockere Trauben bilden. Um Krambeöl via Kaltpressung zu gewinnen, werden jedoch ausschließlich…

Glossar

Wiki; cosmetic; raw materials; active ingredients

Unser Glossar bietet Ihnen strukturierte Informationen rund um die Kosmetik, kosmetische Behandlungsmethoden, Rezepturentwicklung und Rohstoffbeschreibungen. Er präsentiert Fakten und liefert anschauliche und gut recherchierte Erklärungen, er geht thematisch ins Detail, so dass keine Fragen offenbleiben, und ist als Glossar anschaulich gegliedert und durchsuchbar.   Unser Glossar: für Leserinnen und Leser, die mehr wissen möchten  …

Glykole

Glykole, Pentylenglykol, Pentiol, Cosphaderm

Glykole sind zweiwertige Alkohole und leiten sich vom Ethylenglycol ab, sie sind also durchaus mit dem klassischen Trinkalkohol verwandt. Oft werden sie in Enteisern sowie Kühl- und Frostschutzmitteln eingesetzt, da ihr Gefrierpunkt bei minus 10,0 bis minus 15,0 Grad Celsius liegt. In Verbindung mit Wasser ist der Gefrierpunkt sogar noch tiefer, je nach Mischung erreicht…

Verpackung

Verpackung, Lichtelemente, Präsentationsverpackungen

Die Grenzen zwischen Kunst und kunstvoller oder kreativer Verpackung sind häufig fließend. Kunst kann im Regelfall ohne die speziellen physischen oder technischen Anforderungen eines verpackten Inhaltes wie Gewicht, Format oder Haltbarkeit entstehen. Wenn hochwertige Kosmetikprodukte hochwertig und stimmig verpackt werden sollen, kommt es zu einer spannenden Symbiose, die zeigt, wie präzise Verpackungsdesign sich selbst mit künstlerischen Anforderungen harmonisieren lässt.…

Weihnachten / Neujahr 2019

Weihnachten; Frohes neue Jahr, 2019

Liebe Kunden, liebe Partner, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Vertrauen, die angenehme Zusammenarbeit und Ihre Treue im vergangenen Jahr! Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest sowie Glück, Gesundheit und Erfolg für 2019! Viele Grüße aus Schenefeld Ihr Cosmacon-Team      

Microdermabrasion

Microdermabrasion, Schleifen

Die Microdermabrasion ist eine sanfte Möglichkeit, die Haut zu verschönern, und eine ideale Alternative zu chemischen Peelings. Dabei wird die oberste Hautschicht mit speziellen Geräten gezielt abgetragen, um beispielsweise Verhornungen oder abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Das Verfahren zählt zu den besonders schonenden ästhetischen Behandlungsmethoden und kann für verschiedene Körperpartien angewandt werden. Die Microdermabrasion zeigt vor…

Bioverfügbarkeit

Bioverfügbarkeit, Harnstoff, Tetrahydropiperine

Der pharmakologische Fachbegriff Bioverfügbarkeit ist eine Messgröße, die beschreibt, in welchem Umfang und wie schnell ein Wirkstoff vom Körper resorbiert wird und dem Organismus zur Verfügung steht. Die Bioverfügbarkeit wird grundsätzlich immer in Prozent angegeben, der best- und höchstmögliche Wert ist stets 100 Prozent. Dieser Höchstwert lässt sich aber in der Regel nur bei der…