Definition Dunkle Augenringe

Dunkle Augenringe

Unter dunkle Augenringe versteht man,  unter den Augen liegende dunkle Hautveränderungen und überwiegend scharf begrenzte Schatten, deren Ursachen individuell verschieden  sein können.

In manchen Fällen verlaufen die dunklen Schatten auch diffus in die normale Hautfarbe aus.

Wie kommt es zu dunklen Augenringen?

Die häufigste Ursache ist eine Überpigmentierung um die Augengegend, welche dann,  als dunkle Augenringen wahrgenommen werden. Sehr oft ist  ein Durchschimmern der Blutgefäße in diesem Bereich feststellbar. Eine starke Blutzirkulation in dem Hautbereich unter den Augen führt dazu, dass in diesem Hautabschnitt besonders viel Blut hindurchfließt. Die Blutgefäße in diesem Bereich sind stark gefüllt und treten enger mit der Haut in Kontakt, die in dem Augenbereich sowieso schön dünn ist. Von außen schimmert  nun das zirkulierende Blut hindurch und färbt die Haut dunkel. Die anderen Regionen um die Augen sind nicht so stark durchblutet und es kommt  zu einer starken sichtbaren Abgrenzung.

Die häufigste Ursache ist jedoch eine Pigmentvermehrung im Bereich der Haut unter dem Auge. Sie ist meist angeboren und die höhere Melanindichte bewirken dunkle Augenringe.

Die Wirkstoffe, die in Kosmetika eingesetzt werden können, sind:

Shadownyl (BASF) (Geruch checken, kann sehr fischig riechen)

Adipoless (Seppic)

Perfeline (Rahn)

Haloxyl (Sederma) (enthält PEG)

TEGO Cosmo C100 (Evonik)