Heutzutage stehen Verbrauchern viele unterschiedliche Produkte zur Lippenpflege zur Verfügung. Zwar ist der klassische Stift immer noch die bekannteste und vielleicht auch beliebteste Methode, die Lippen zu pflegen, es gibt jedoch auch Cremes aus dem Tiegel oder aus der Tube, speziellen Lippenbalsam und sogar Lippenpeeling. Welches Produkt zur Anwendung kommt, hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben ab, sondern auch von den individuellen Anforderungen der Lippen. Lippenpflegestifte, die übrigens nicht zur dekorativen Kosmetik gehören, sind sehr komfortabel in der Anwendung und passen in jede Handtasche. Sie besitzen je nach Variante zwar manchmal durchaus einen Hauch von Farbe und Glanz, erzielen aber in erster Linie einen pflegenden Effekt, indem sie die Lippen weich und geschmeidig machen. Es gibt Pflegestifte mit Fruchtaroma und solche, die einen Sonnenschutzfaktor enthalten. Grundsätzlich sind Stifte aufgrund ihrer höheren Wachsmenge etwas fester als Tuben- und Dosenprodukte. Sie sorgen sekundenschnell und auch relativ langanhaltend für einen dichten schützenden Film auf den Lippen.

Lippenbalsam ist dagegen ein spezielles Pflegeprodukt, das hauptsächlich für die Verwendung bei eingerissenen Lippen konzipiert wurde. Angeboten wird er meist in Tiegeln oder Tuben. Oft sind im Lippenbalsam ätherische Öle enthalten, die die Regeneration fördern und gleichzeitig die Lippen vor dem Austrocknen bewahren.

Ein weiteres Produkt zur Lippenpflege ist das Lippenpeeling. Es enthält winzig kleine Partikelchen, die einer Feuchtigkeit spendenden Basisrezeptur zugemischt wurden. Diese Partikel bestehen häufig aus gemahlenen Aprikosenkernen, sie sind also natürlichen Ursprungs. Hier bieten sich auch feine Zuckerstückchen an, die sich während der Anwendung auflösen und einen süßen Geschmack ergeben. Ein Lippenpeeling sollte im Gegensatz zum Balsam und zum Pflegestift nur etwa einmal wöchentlich und nicht täglich angewandt werden. Es wird mit sanften kreisenden Bewegungen auf den Lippen aufgetragen und entfernt dabei abgestorbene Hautschüppchen. Die Lippen wirken anschließend viel rosiger, vitaler und glatter.

 

Warum eine gute Lippenpflege so wichtig ist

Nicht nur im Winter haben viele Menschen unabhängig vom Alter und Geschlecht mit trockenen und spröden Lippen zu kämpfen. Sind es im Sommer vor allem die Klimaanlagen, entziehen der Luft in der kalten Jahreszeit vor allem Heizungen wichtige Feuchtigkeit. Hinzu kommt, dass an den Lippen Talgdrüsen fehlen, also fällt als Schutzmantel das natürliche Hautfett weg. Viele Betroffene neigen dann dazu, die Lippen mehr oder weniger unbewusst mit der Zunge zu befeuchten. Mit fatalen Folgen: Im Speichel ist nämlich ein bestimmtes Enzym vorhanden, das Fette spaltet. Die Lippen werden also nur noch trockener. Im schlimmsten Fall reißen sie sogar ein, was zu einem schmerzhaften Brennen und manchmal sogar zu leichten Blutungen führt. Gegen trockene und spröde Lippen helfen daher nur Fette, die in hochwertigen Produkten zur Lippenpflege enthalten sind. Bei leichteren Problemen sind Stifte zur Lippenpflege eine gute Lösung, in schlimmeren Fällen sollten es dagegen hochwirksame Cremes und Salben sein, die beispielsweise Melkfett, Vaseline oder auch Ringelblumensalbe enthalten. Entgegen vieler Gerüchte macht der Gebrauch von Stiften zur Lippenpflege übrigens keineswegs abhängig. Ganz im Gegenteil: Bei sehr rauen Lippen sollte die Behandlung mit Pflegeprodukten über den Tag verteilt mehrfach wiederholt werden.

Lippenpflege in Tuben hilft im Notfall jedoch am besten, da die Applikation der samtweichen Textur eine besonders intensive Schutzschicht auf die Lippen bringt und somit effektiv die Heilung unterstützt. Gerade bereits aufgesprungene und stark beanspruchte Lippen werden mit einem weichen Balsam oder einer wohlriechenden Lippenbutter schonender und sanfter als mit einem festeren Stift behandelt.

 

Hochwertige Rohstoffe sind entscheidend

Doch unabhängig vom Produkt sollte die Lippenpflege natürlich immer hochwertige und unbedenkliche Inhaltsstoffe enthalten. Als bedenkliche Inhaltsstoffe gelten beispielsweise Mineralöle. So sollen sich die in den Mineralölen enthaltenen aromatischen Kohlenwasserstoffe, die oft MOAH („Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons“) abgekürzt werden, sowie die gesättigten Kohlenwasserstoffe, abgekürzt MOSH („Mineral Oil Saturated Hydrocarbons“), im menschlichen Körper ablagern. Beide Substanzen stehen schon seit geraumer Zeit im Verdacht, sich im Körper anzusammeln. Trotz der Risikobewertung von namhaften Instituten ist der Einsatz der Mineralöle in der Lippenpflege jedoch weiterhin gesetzlich zulässig, da die Substanzen als relativ harmlos gelten, wenn sie über die Lippen vom Körper aufgenommen werden. Wir bei Cosmacon sehen es auch weniger kritisch, wenn eine exzellente Qualität von medizinischen Weißölen und durchhydrierten Wachsen zum Einsatz kommen (wie in den pharmazeutischen Salben und Cremes).

 

Vegane Rohstoffe für die Lippenpflege

Doch welche Inhaltsstoffe zählen in der Lippenpflege zu den „Guten“? Sheabutter, Jojobaöl, Vitamin E, Avocadoöl, Aloe vera Extrakt, Sanddornextrakt und Sonnenblumenöl gehören ohne Zweifel dazu. Wer auch in der Lippenpflege am liebsten auf vegane Produkte zurückgreift, entscheidet sich für Pflegestifte oder Cremes mit Beerenwachs. Es wird aus der Fruchtschale des Lacksumachs gewonnen und hat einen sowohl Konsistenz gebenden als auch rückfettenden Effekt. Beerenwachs wird gerne als Ersatz für Bienenwachs verwendet, ist jedoch etwas leichter und weniger filmbildend. Weitere empfehlenswerte und vegane Inhaltsstoffe sind Kokosöl, Distelöl, Wiesenschaumkrautöl und Mandelöl.

Übrigens brauchen auch Männer eine regelmäßige Lippenpflege. Hier sollte es sich zwar idealerweise um farblose und geruchsneutrale Produkte handeln, die Auswahl der Lippenpflege Wirkstoffe ist darüber hinaus jedoch gleich.

 

Steckbrief Jojobaöl

INCI: Simmondsia Chinensis Seed Oil

CAS-Nummer: 61789-91-1

Definition: flüssiges Wachs

Wirkung: pflegend und glättend, ideal als Lippenpflege

 

Steckbrief Vitamin E

INCI: Tocopherol

CAS-Nummer: 10191-41-0

Definition: gelbe bis braune Flüssigkeit

Wirkung: antioxidant, hemmt durch Sauerstoff verursachte Oxidationsprozesse, Radikalfänger

 

Steckbrief Beerenwachs

INCI: Rhus Verniciflua (Peel) Cera

CAS-Nummer: 225234-38-8

Definition: wachsartig

Wirkung: Konsistenz gebende, rückfettende und emulgierende Wirkung

 

Lippenpflege von Cosmacon

Lippenpflege sollte unbedenklich und wirksam sein. Gute Produkte für die Lippenpflege können spröde Lippen weich und geschmeidig machen sowie die Heilung aufgerissener Lippen fördern. Cosmacon entwickelt für Sie bedarfsgerechte innovative Lösungen, die sowohl wirksam als auch schonend sind.Lippenpflege