Krambeöl

Krambeöl, Crambe Abyssinica Seed Oil

Die Krambe, auch Abessinischer Meerkohl genannt, ist eine Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Sie stammt ursprünglich aus dem Hochland von Abessinien (Äthiopien), hat sich mittlerweile aber bis in die Türkei ausgebreitet. Ganz charakteristisch sind die weißen, nur wenige Millimeter großen Blüten, die lockere Trauben bilden. Um Krambeöl via Kaltpressung zu gewinnen, werden jedoch ausschließlich die Samen der Pflanze benötigt. Sie sind gelblich braun bis grau-grün und jeweils etwa 1,5 bis 3,0 Millimeter groß. Der durchschnittliche Ölgehalt der Samen liegt bei etwa 40 bis 50 Prozent. Nach der Samenreife stirbt die Pflanze ab, das heißt, sie ist einjährig. Ihre Vegetationsdauer beträgt etwa 90 bis 110 Tage.

In der Industrie ist Krambeöl schon lange als wertvoller nachwachsender Rohstoff bekannt. Es wird für die Herstellung von Waschmitteln, aber auch für die Produktion von technischen Ölen, Wachsen und Schaumbremsen eingesetzt. Besitzer von Haustieren kennen es vielleicht bereits als sanftes Mittel für die Fellpflege. Dass es nun auch in der Kosmetik eine immer größere Rolle spielt, liegt an den überaus wertvollen Inhaltsstoffen.

 

Diese Stoffe stecken in Krambeöl

Kein anderes Pflanzenöl ist reicher an Erucasäure: Sie macht etwa 55 bis 62 Prozent des Öls der Krambepflanze aus. Erucasäure ist eine langkettige, einfach ungesättigte Fettsäure, die dem Öl eine hohe oxidative Stabilität sowie ausgezeichnete kosmetische Eigenschaften verleiht. Mit 15 bis 18 Prozent ist auch der Anteil an Ölsäure recht hoch, weitere Inhaltsstoffe sind Linolsäure (acht bis zehn Prozent) und Linolensäure (sechs bis sieben Prozent).

 

Krambeöl in der Haarpflege

Das blassgelbe und fast geruchlose Öl findet vor allem in der Haarpflege Verwendung. Es bringt einen schönen Glanz und viel Geschmeidigkeit ins Haar, ohne es jedoch zu beschweren oder es schnell fetten zu lassen. Beim Styling nach der Haarwäsche trägt es zu einer besseren Kämmbarkeit (ohne „Ziepen“) bei und schützt vor Haarbruch. Krambeöl verleiht lockigen Haaren Bewegung und Sprungkraft, so dass sie sich nicht nur gesünder und weicher anfühlen, sondern auch viel lebendiger aussehen. Zu verdanken ist die Wirkung in erster Linie der Erucasäure. Als völlig natürlicher Inhaltsstoff soll sie auf das Haar nämlich einen ähnlich positiven Effekt haben wie sonst nur Shampoos und Spülungen mit Silikon, die jedoch berechtigterweise in die Kritik geraten sind. Krambeöl trägt dazu bei, schützende Zellschichten zu stärken und die Feuchtigkeit zu erhalten. Die Zellschichten fungieren schließlich als immens wichtige Barrieren, die die Haare einerseits ganz gezielt vor dem Austrocknen, andererseits aber auch vor dem Eindringen von Umwelteinflüssen und Schadstoffen schützen. Da vor Produkten auf Silikonbasis zur Pflege und Glättung dieser Schichten aufgrund diverser Nebenwirkungen aber immer mehr gewarnt wird, werden sanfte Haarpflegeprodukte mit Krambeöl, die den gleichen Effekt haben, aber als unbedenklich gelten, in Zukunft eine noch größere Rolle spielen.

 

Krambeöl in der Hautpflege

Krambeöl stellt seine vielen positiven Eigenschaften auch in der Hautpflege unter Beweis. Die ungesättigten Fettsäuren vermitteln ein weiches und glattes Hautgefühl, die Haut wird bei regelmäßiger Anwendung deutlich glatter und straffer. Die Zeichen der Hautalterung werden gemildert und der Entstehung von Falten vorgebeugt. Somit eignet sich Krambeöl hervorragend für die Pflege von reifer Haut, die bereits an Elastizität verloren hat. Ein weiterer großer Pluspunkt: Das Öl zieht sehr schnell ein, so dass es sich gerade für die tägliche Pflegeroutine anbietet.

Darüber hinaus trägt Krambeöl in besonderem Maße zur Regeneration von Händen und Füßen bei. Integriert in eine feuchtigkeitsspendende Fuß- und Handcreme kann es seine Wirkung voll entfalten, sogar der Zustand der Nägel lässt sich mit dem Öl sichtbar verbessern.

Des Weiteren ist es eine sehr gute Wahl für Badezusätze. Der Haut wird quasi beim Baden tiefenwirksame Feuchtigkeit gespendet, so dass sie sich anschließend zart und samtweich anfühlt. Darum eignet sich Krambeöl auch sehr gut für pflegende Lotionen, die nach dem Duschen oder Baden aufgetragen oder einmassiert werden. Einen „eingebauten“ UV-Filter besitzt das Öl zwar nicht, es kann aber helfen, gereizte Haut nach einem Sonnenbrand zu beruhigen.

 

Krambeöl in Make-up

Lippenstifte und Lipglosse mit Krambeöl spenden der empfindlichen Lippenhaut Feuchtigkeit. Auch für Foundations ist es gut geeignet, da es zwar als Feuchtigkeitsspender dient, aber nicht die Poren verstopft. Außerdem hinterlässt es keinen fettigen Film. „Pur“ aufgetragen fixiert das Öl das Make-up beziehungsweise dient als Make-up-Basis.

 

Steckbrief Krambeöl

INCI: Crambe Abyssinica Seed Oil

Iodzahl:           90 bis 105

Aussehen: blassgelb

Duft: mild bis geruchlos

Wichtigste Inhaltsstoffe: Erucasäure, Ölsäure, Linolsäure, Linolensäure

Wirkung: feuchtigkeitsspendend, straffend, glättend, aufbauend, beruhigend

 

Steckbrief Erucasäure

CAS-Nummer: 112-86-7

Beschreibung: weißer kristalliner Feststoff

Löslichkeit: löslich in zahlreichen organischen Lösungsmitteln, in Wasser dagegen nahezu unlöslich

Bekanntestes Einsatzgebiet: Lorenzos Öl, eine Mischung aus Erucasäure und Glycerinestern der Ölsäure, welche die Symptome der ALD (Adrenoleukodystrophie/erbliche Störung des Fettsäurestoffwechsels) unterdrücken kann.

 

Wir arbeiten gerne mit diesen Rohstoffen, die auf Krambeöl basieren:

HandelsnameINCIHerstellerBemerkung
Lipovol CrambeCrambe Abyssinica Seed OilVantage
Fancor Abyssinian OilCrambe Abyssinica Seed OilElementis
Plantasens Abyssinian OilCrambe Abyssinica Seed OilClariant
Bentone Gel Abo VCrambe Abyssinica Seed Oil + Stearalkonium Hectorite + Propylene CarbonateElementis
Plantasens Abyssinian SerumCrambe Abyssinica Seed Oil + Phytosterols + Olea Europaea (Olive) OilUnsaponifiables + BeeswaxClariant
Plantasens CrambisolCrambe Abyssinica Seed Oil + Phytosterols + Oleyl AlcoholClariant

 

Multitalent Krambeöl

Krambeöl trägt zur Stärkung des natürlichen Hydrolipid-Mantels der Haut bei, beugt Wasserverlust vor und schenkt Haaren Geschmeidigkeit, Glanz und ein gesundes Aussehen. Es ist sehr gut verträglich und nicht reizend. Da der Anbau der Pflanze, die auch bei Trockenzeit gedeiht, den einheimischen Bauern auch noch sichere Ernten garantiert, spricht alles für eine Verwendung von Krambeöl in Kosmetika.