Haarwachstum

Wachstum der Haare, Telogen, Anagen

Unsere Haare gehören zu den wichtigsten äußeren Erkennungsmerkmalen. Sie schenken uns Attraktivität, machen uns unverwechselbar und passen sich unserer Persönlichkeit dank zahlloser Stylingmöglichkeiten perfekt an. Ganz nebenbei erfüllen sie aber auch wichtige Aufgaben: Haare schützen unseren Kopf nämlich vor Auskühlung, Infrarotlicht (Wärmestrahlung) sowie übermäßiger UV-Strahlung. Evolutionswissenschaftler glauben übrigens, dass sich das Haarwachstum im Laufe der Zeit nach und nach zurückentwickelte und wir früher am ganzen Körper so dicht behaart waren wie am Kopf. Als die Menschen jedoch begannen, sich zum Schutz vor Nässe und Kälte in Felle zu hüllen, wurde die Körperbehaarung allmählich überflüssig. Geblieben ist das Haarwachstum beim Haupthaar, da wir den Kopf bis heute zumeist unbedeckt Sonne, Wind, Hitze, Kälte und Nässe aussetzen.

 

Schöne gepflegte Haare galten schon in der Antike als Statussymbol. Die Menschen benutzten Kämme aus Knochen, Holz oder Bronze, reinigten Kopfhaut und Haar mit Pottasche und bleichten es mit einer aggressiven Beize aus Buttersäure, saurer Milch und Kalklauge. Später setzten vor allem die Frauen auf mildere Alternativen: Rosenwasser, Eigelb, Brennnesselsaft und Bier galten als Geheimtipps für volles glänzendes Haar. Nachdem bis vor Kurzem Weichmacher wie Silikone feste Bestandteile zahlloser Haarpflegeprodukte waren, geht der Trend nun erfreulicherweise wieder zurück zu eher natürlichen Inhaltsstoffen.

 

Haaraufbau und Haarwachstum

Zu etwa 95 Prozent bestehen unsere Haare aus Keratin, die restlichen fünf Prozent setzen sich aus Pigmenten, Mineralien, Wasser und Lipiden zusammen. Der sichtbare und aus der Haut herauswachsende Teil des Haares wird anatomisch Haarschaft genannt, er ist etwa 0,05 bis 0,08 Millimeter breit. Darunter folgt die Haarwurzel, sie ist im Bindegewebe tiefer liegender Hautschichten verankert und für das Haarwachstum mitverantwortlich. Lebende Zellen enthalten nur die Haarfollikel. Sie werden von einer Haarwurzelscheide umhüllt und sind von empfindlichen Nervenzellen umgeben. Diese wiederum sorgen dafür, dass sich unsere Haare beispielsweise in Schrecksituationen oder bei Kälte aufrichten. Ein wichtiger Teil des Haarfollikels ist die Haarpapille, die aus durchblutetem Bindegewebe besteht. Das Gewebe umschließt die Haarwurzel und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen. An der Haarpapille sitzen zudem Zellen (Melanozyten), die an das Haar Pigmente abgeben und auf diese Weise die Farbe bestimmen. An der Grenze zwischen Haarwurzel und Haarpapille ist die Wurzel etwas verdickt und ähnelt optisch einer winzig kleinen Zwiebel. Darin liegt die Haarmatrix, die Hornzellen bildet, die wiederum durch Keratin aushärten. Je größer die Anzahl der produzierten Hornzellen, desto weiter drücken sie sich nach oben und es entsteht ein neues Haar.

 

Das Haarwachstum und seine Phasen

Etwa zwei bis sechs Jahre dauert die erste Phase im Haarwachstum. In dieser, je nach genetischer Veranlagung unterschiedlich langen Wachstumsphase stellt die Haarwurzel kontinuierlich die benötigte Haarsubstanz her, so dass ein Haar pro Tag rund 0,35 Millimeter wächst und eine Gesamtlänge von 25 bis 70 Zentimetern erreichen kann. Für eine reibungslose Wachstumsphase ist es sehr wichtig, dass die Haarwurzel ständig und ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Bei einem gesunden Haarwachstum befinden sich ungefähr 85 Prozent aller Haare in der Wachstumsphase.

Anschließend folgt eine ein- bis zweiwöchige Übergangsphase. Die Haarwurzelzellen stellen die Zellteilung und die Haarproduktion vorübergehend ein und das untere Haarende verhornt. Normalerweise befinden sich beim Haarwachstum ein bis drei Prozent aller Haare in der Übergangsphase. In der anschließenden Ruhephase bleibt das Haar noch für etwa ein bis drei Monate in der Haarwurzel. Dann fällt es aus: vielleicht beim Kämmen, vielleicht beim Waschen, vielleicht aber auch durch das direkt nachwachsende Haar. Läuft das Haarwachstum normal ab, fallen auf diese Weise jeden Tag bis zu 100 Haare aus. Rund 15 Prozent aller Haare befinden sich in der Ruhephase.

Nach diesen drei Phasen beginnt das Haarwachstum von vorne. Da es sich hier aber um einen sehr komplexen Prozess handelt, kann das Haarwachstum durch verschiedene Faktoren empfindlich gestört werden. Solche Faktoren können beispielsweise hormonelle Einflüsse, aber auch Stress und eine ungesunde Ernährung sein. Aber auch zu heißes Föhnen, regelmäßiges Glätten mit dem Glätteisen, häufiges Färben und Dauerwellenbehandlungen können sich mit der Zeit negativ auf das Haarwachstum auswirken.

 

So lässt sich das Haarwachstum unterstützen

Wenn das Haarwachstum durch verschiedene Faktoren gestört ist, kann heutzutage in vielen Fällen gezielt nachgeholfen werden, sofern keine krankheitsbedingte Ursache vorliegt. Spezielle Formulierungen mit wertvollen pflanzlichen Extrakten (beispielsweise Hirse oder Soja- und Weizenkeime), Spurenelementen, Vitaminen und Nährstoffen packen das Übel quasi direkt an der Wurzel. So sind unter anderem Dexpanthenol und der Eiweißbaustein L-Cystin dafür bekannt, das Haarwachstum anregen zu können. Wird die Haarwurzel mit wichtigen Mikronährstoffen genährt, verbessert sich der Zellstoffwechsel und die drei genannten Phasen laufen viel reibungsloser ab. Das Haar wirkt nach einer konsequenten Behandlung oftmals viel voller und gesünder.

 

Haarpflegeprodukte für ein gesundes Haarwachstum

Wichtigster Bestandteil der Haarpflege ist ein gutes Shampoo. Es sollte in der Lage sein, das Haar sanft und gründlich zu reinigen, es von der Wurzel her aufzubauen und ihm Geschmeidigkeit und Volumen zu verleihen. Mit speziellen Repair-Shampoos kann die Haarstruktur von innen heraus gestärkt werden, so dass eine beschädigte Haaroberfläche repariert wird. Silikone und Parabene sollten nicht enthalten sein. Und während ein Shampoo das Haar in erster Linie reinigt, schließt ein Conditioner (Haarspülung) nach der Haarwäsche die geöffnete Schuppenschicht, so dass es vor Austrocknung geschützt wird und keine Feuchtigkeit verliert. Allerdings ersetzt eine Spülung keine Haarkur oder Maske. Kuren und Masken sind wie Balsam für strapaziertes Haar, schenken ihm eine Extraportion Pflege und tragen zur Regeneration bei.

Ergänzend können Stylingprodukte wie Gele, Schaumfestiger, Haarsprays und Haarlacke verwendet werden. Für ein gesundes Haarwachstum ist es aber auch hier wichtig, dass die Produkte schonend wirken und möglichst natürliche Inhaltsstoffe besitzen.

 

Wir arbeiten gerne mit diesen haarwachstumsfördernden Wirkstoffen:

HandelsnameINCIHerstellerBemerkung
AnaGainPisum Sativum (Pea) Sprout Extract Mibelle AG Biochemistry
ORICH-37 Aqua + Butylene Glycol + Panax Ginseng Root Extract DKSH
Redensyl Glycerin + Aqua + Sodium Metabisulfite + Larix Europaea Wood Extract + Glycine + Zinc Chloride + Camellia Sinensis Leaf ExtraGivaudan Active Beauty
ARP 100Aqua + Alcohol + Serenoa Serrulata Fruit Extract + Epilobium Angustifolium Flower/Leaf/Stem Extract + Cucurbita Pepo (Pumpkin) Seed Extract Greentech
Pilisoft LS 9760 Aqua + Pentylene Glycol + Gymnema Sylvestre Leaf Extract BASF
SpecPed SC-MH16 Myristoyl Hexapeptide-16 + Water + Glycerin + Phenoxyethanol + EthylhexylglycerinSpec-Chem Industry Inc
SpecPed GHK-Cu 1.0% Copper Tripeptide-1 + Glycerin + Aqua + Caprylyl Glycol + Ethylhexylglycerin Spec-Chem Industry Inc
SpecPed GCu11P Copper Tripeptide-1 Spec-Chem Industry Inc
RootBioTec HW Ocimum Basilicum Hairy Root Culture Extract + Alcohol + Aqua Mibelle AG Biochemistry
Anti-hair loss Co-conveying Nano-carrierPolyglyceryl-6 Myristate + Glycerin + Propylene Glycol + Hexylene Glycol + Caprylic/Capric Glycerides + Pyrrolidinyl Diaminopyrimidine Oxide + Diaminopyrimidine Oxide + Phytosphingosine + Lecithin + Hydroxylated Lecithin + Cholesterol + AquaSpec-Chem Industry Inc
SpecPed GHK-Cu Copper Tripeptide-1Spec-Chem Industry Inc
Caffeine Powder Caffeine BASF
SpecPed LashLD Biotinoyl Tripeptide-1, D-Panthenol, Aqua, Glycerin, Caprylyl Glycol & EthylhexylglycerinSpec-Chem Industry Inc
Darkenyl Glycerin + Water + Acetyl Tyrosine + Sodium Metabisulfite + Glycine + Larix Europaea Wood Extract + Zinc Chloride + Camellia Sinensis Leaf Extract Givaudan Active Beauty
PHYTELENE HAIR CARE EGX 232 Butylene Glycol + Aqua + Lamium Album Flower Extract + Pinus Sylvestris Cone Extract + Arctium Lappa Root Extract + Anthemis Nobilis Flower Extract + Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract + Hedera Helix (Ivy) Extract Greentech
PHYTELENES EG 224 Water Cress Propylene Glycol + Aqua + Nasturtium Officinale Leaf Extract Greentech
SpecPed GCu21P Bis(Tripeptide-1) Copper AcetateSpec-Chem Industry Inc
Gluadin Kera-P LMHydrolyzed Vegetable Protein BASF
Grape Seed Extract 95%Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract Sabinsa
PHYTELENE COMPLEX EGX 292 HAIR STRENGTHButylene Glycol + Aqua + Cimicifuga Racemosa Root Extract + Lepidium Meyenii Root Extract + Urtica Dioica (Nettle) Leaf Extract + Silybum Marianum Seed Extract Greentech
Sage Extract (Ursolic Acids 75%) Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract Sabinsa
Ursolic Acid 60%Ursolic Acid Sabinsa
SpecKare DPAPanthenolSpec-Chem Industry Inc
Cococin Water SolubleCocos Nucifera (Coconut) Fruit Juice Sabinsa

 

Hochwertige Haarpflegeprodukte von Cosmacon

Volles glänzendes Haar ist kein Zufall, denn Faktoren wie Stress können das Haarwachstum empfindlich stören. Cosmacon entwickelt für Sie hochwertige Pflegeprodukte, die das Haarwachstum unterstützen.