Magnesium - Selen - Salze - Mineralstoffe

Für unseren Körper und seinen Wasserhaushalt sind Elektrolyte lebenswichtig. Die Mineralstoffe tragen zur Regulierung der Muskel- und Nervenfunktionen bei und sorgen dafür, dass der körpereigene Wasser- und Säure-Basen-Haushalt stabil bleibt. Ein Elektrolytmangel kann im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Folgen haben.

Doch was sind eigentlich Elektrolyte? Wissenschaftlich gesehen handelt es sich dabei um kleine, geladene und gelöste Teilchen, sogenannte Ionen. Die bekanntesten und wichtigsten Elektrolyte sind Magnesium, Kalzium, Kalium, Phosphat, Bikarbonat und Chlorid. Sie sind unter anderem für die Verteilung des gesamten Körperwassers in verschiedene Bereiche entscheidend, also beispielsweise in das Zellinnere oder in zwischenzelluläre Räume. Darum sind sie auch in unserer Haut an vielen Prozessen beteiligt. Dazu gehören die Zellteilung, die Hydratisierung der Haut, aber auch die Integrität der Barrierefunktion. Ist der Flüssigkeitsmangel zu hoch, etwa durch eine geschädigte Hautbarriere oder durch starke Hitze, fällt der Spiegel der Elektrolyte ab und muss wieder aufgefüllt werden. Sportlern und besonders aktiven Menschen sind Elektrolyt-Getränke darum auch schon lange ein Begriff.

Doch auch Kosmetikhersteller setzen in ihren Produkten zunehmend Elektrolyte ein. Dabei handelt es sich um einen regelrechten Trend, der vom Gesundheits- und Fitnessmarkt inspiriert wurde. Wir haben es hier allerdings mit einem durchaus sinnvollen Trend zu tun, denn Elektrolyte sind für unser Wohlbefinden – und auch für unsere Haut – tatsächlich immens wichtig. Ob Cremes, Gesichtsmasken oder Reinigungsprodukte, Elektrolyte bringen die Haut bei einem Flüssigkeitsmangel wieder ins Gleichgewicht.

 

Diese Elektrolyte sind für die Kosmetik besonders interessant

 

Magnesiumaspartat

INCI: Magnesium Aspartate

CAS-Nummer: 18962-61-3

Beschreibung: Magnesiumaspartat ist ein organisches Magnesiumsalz und an vielen Reaktionen im Hautstoffwechsel beteiligt. Der Stoff aktiviert in der Haut den Energiestoffwechsel sowie die Wirksamkeit von Vitaminen, trägt dazu bei, dass äußere Einflüsse keine Schäden hinterlassen, und unterstützt den Abtransport von Schlacken.

 

Magnesium PCA

INCI: Magnesium PCA

CAS-Nummer: 5819-47-6

EINECS/ELINCS-Nummer: 227-392-8

Beschreibung: Magnesium PCA ist das Magnesiumsalz von Pyrrolidoncarbonsäure und ein Teil der interzellulären Matrix unserer Haut. Das Elektrolytmineral hat großen Einfluss auf den natürlichen Feuchthaltefaktor unserer Haut.

 

Zinkgluconat

INCI: Zinc Gluconate

CAS-Nummer: 4468-02-4

Definition: ein geruchloser weißer Feststoff

Beschreibung: Zinkgluconat ist das Zinksalz der Gluconsäure. Der Aktivstoff wirkt gegen Unreinheiten der Haut und hat talgregulierende, antibakterielle, entzündungshemmende, heilende und antioxidative Eigenschaften. Außerdem regt der Stoff die Regenerierung von Hautgewebe an und kann das Auftreten von unerwünschten Hautrötungen reduzieren.

 

Kupfergluconat

INCI: Copper Gluconate

CAS-Nummer: 527-09-3

EC-Nummer: 208-408-2

Definition: eine geruchlose kristalline, hellblaue bis leicht grüne Substanz

Beschreibung: Kupfergluconat ist das Kupfersalz der Gluconsäure. Es sorgt dafür, dass die Haut in einem guten Zustand bleibt, trägt zu gesunden Bindegewebsstrukturen bei und hilft dabei, schädliche Einwirkungen durch äußere Einflüsse zu vermeiden.

 

Natriumlaktat

INCI: Sodium Lactate

CAS-Nummer: 72-17-3

Beschreibung: Natriumlaktat, das Natriumsalz von Milchsäure, wird von unserer Haut zur Bewahrung des physiologischen pH-Wertes und zur Erhaltung der Feuchtigkeit produziert. Außerdem hemmt der Hydratisierer das Wachstum hautfremder Mikroorganismen.

 

Bananenblütenwasser

INCI: Musa Sapientum (Banana) Water

CAS-Nummer: 89957-82-4

Gewinnung: durch Wasserdampfdestillation aus Bananenblüten

Beschreibung: Bananenblütenwasser hat antioxidative und aufhellende Eigenschaften und ist reich an Polyphenolen, Carotin und Anthocyanen.

 

Kokosnusswasser

INCI: Cocos Nucifera (Coconut) Water

CAS-Nummer: 8001-31-8

EINECS / ELINCS Nummer: 232-282-8

Beschreibung: Kokosnusswasser enthält sehr viele Elektrolyte, vor allem Natrium, Kalium, Kalzium und Magnesium. Es hat eine starke antioxidative Wirkung und gilt als optimaler Radikalfänger.

 

Meersalz

INCI: Sea Salt

CAS-Nummer: 8028-77-1

Beschreibung: Auch Meersalz enthält viele wertvolle Elektrolyte, allen voran Kalium, Magnesium und Mangan. Es empfiehlt sich vor allem für Produkte gegen unreine Haut, da es dabei hilft, die verstopften Poren zu öffnen, und einen antibakteriellen Effekt hat. Mit einem Meersalz-Peeling lassen sich abgestorbene Hautschüppchen sehr gut entfernen.

 

Mandelmilch, Avocado und Aprikose – enthalten wertvolle Elektrolyte für die Haut

Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe an weiteren Wirkstoffen, die reich an wertvollen Mineralien sind. So zum Beispiel Mandelmilch: In 100 Gramm sind satte 67 Milligramm Kalium, 71 Milligramm Natrium, 10,0 Milligramm Phosphor, 7,0 Milligramm Magnesium und fast schon unglaubliche 197 Milligramm Kalzium enthalten. Ähnlich reichhaltig ist Feigenextrakt, er punktet mit einem hohen Anteil an Kalzium, Phosphor und Eisen. Und dass sich Kakao für mehr eignet als „nur“ für leckere Schokolade, beweisen ebenfalls seine Inhaltsstoffe. In Kakao-Extrakt sind nämlich jede Menge Mineralien und Elektrolyte zu finden, unter anderem Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Pluspunkt: Kakao ist zudem auch noch reich an Polyphenolen und Antioxidantien.

Auch in der Avocado stecken viele wichtige Elektrolyte. Sie enthält mehr Kalium als Bananen und weist außerdem Phosphor-, Magnesium-, Kupfer-, Mangan- und Zink-Anteile vor.

Die Aprikose gehört ebenso zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Kein Wunder, denn in Aprikosen-Extrakt stecken unter anderem die Vitamine C, E und B1 sowie die Elektrolyte Magnesium, Kalzium, Kalium, Phosphor, Natrium und Eisen. Einen ähnlich hohen Stellenwert haben Grapefruit- und Karottenextrakt. Unbedingt erwähnenswert ist außerdem Algenextrakt. Er ist nicht nur reich an Antioxidantien, sondern bringt auch gleich noch die Elektrolyte Kalzium Magnesium, Kalium, Zink, Eisen und Selen mit. Folgende Algenarten sind übrigens besonders wertvoll: Braunalge, Spirulina, Chlorella und Afa.

 

Elektrolyte in Kosmetik: mehr als nur ein Trend

Kosmetikprodukte, die Elektrolyte enthalten, sind eine Wohltat für die Haut. Die lebenswichtigen Mineralstoffe erfüllen vielfältige Funktionen und sollten nicht nur ein fester Bestandteil unserer Ernährung sein. Lassen Sie sich von Cosmacon zum Thema Elektrolyte beraten: Wir entwickeln für Sie gerne anspruchsvolle Kosmetika.