Coffein, der Hauptwirkstoff im Kaffee, kommt nicht nur in den Samen des Kaffeestrauchs vor, sondern auch in mehr als 60 anderen Pflanzen. Dazu gehören unter anderem der Matebaum, der Teestrauch und die Kolanuss. Schon im Jahre 1820 gelang es dem Apotheker und Chemiker Friedlieb Ferdinand Runge, reines Coffein aus Kaffeebohnen zu isolieren. Der komplexe Wirkungsmechanismus des Stoffes wurde jedoch erst im letzten Jahrhundert vollständig erforscht und geklärt. Gewonnen wird Coffein per Extraktion aus Teeblättern oder Kaffeebohnen. Die industrielle Herstellung erfolgt in der Regel durch die Traubesche Synthese, ein Verfahren, mit dem in mehreren Einzelschritten Coffein aus Chloressigsäure und Harnstoff hergestellt werden kann.

 

Coffein in der Kosmetik

Coffein besitzt eine ganze Reihe an pharmakologischen Wirkungen. Dazu gehören unter anderem eine Steigerung der Herzfrequenz (Pulssteigerung), die Anregung des Zentralnervensystems, die Erhöhung der Kontraktionskraft des Herzens sowie die Anregung der Peristaltik des Darmes. Coffein hat außerdem eine schwach harntreibende (diuretische) Wirkung und kann Muskelkontraktionen in den Wänden der weiblichen Eileiter hemmen, was eventuell die Passage von befruchteten Eizellen in die Gebärmutter behindert. Einer neuen Studie zufolge ist Coffein auch in der Lage, das Langzeitgedächtnis zu verbessern und die Geschwindigkeit von Denkprozessen zu erhöhen. Und auch in der Kosmetik konnte Coffein bereits seine außergewöhnliche Wirkungsweise unter Beweis stellen. So wird der Stoff beispielsweise ganz gezielt in Haarpflegeprodukten gegen Haarausfall eingesetzt. Das Coffein dringt ganz tief in die Haarwurzeln ein und stimuliert beziehungsweise aktiviert diese. Der Effekt wurde übrigens von der Friedrich-Schiller-Universität Jena zweifelsfrei festgestellt. Dies funktioniert aber nur bei korrekter Anwendung der Produkte. Gerade Shampoo mit Coffein muss eine gewisse Zeit im Haar einwirken können, damit der Wirkstoff optimal bis in die Haarwurzeln transportiert wird. Coffein hält sich rund 24 Stunden in der Kopfhaut, danach wird es abgebaut. Die Haarwurzeln werden dann nicht mehr ausreichend mit Coffein versorgt, so dass eine regelmäßige Anwendung unerlässlich ist, sofern eine wachstumsfördernde Wirkung gewünscht ist.

 Doch Coffein ist ein wahrer Alleskönner im Beautybereich. In Augencremes wirkt der Stoff abschwellend, außerdem hat er erwiesenermaßen einen straffenden Effekt auf die Haut, so dass er in zahlreichen hochwertigen Massagecremes und Massageölen verwendet wird. Darüber hinaus kommt Coffein in vielen Pflegeprodukten gegen Cellulitis zum Einsatz. Der Grund: Der Stoff entwässert zum einen das Gewebe und aktiviert zum anderen zugleich ein Enzym, das dabei hilft, Fett zu spalten und abzubauen. Wirksam sind in diesem Zusammenhang übrigens nicht nur Cremes mit Coffein, sondern auch Kaffeepeelings. Diese werden teilweise sogar als Hausmittel angewandt: In diesem Fall müssen zwei bis drei Esslöffel Kaffeepulver mit derselben Menge Körperöl vermischt und anschließend auf die gewünschten Stellen aufgetragen werden. Vor dem Abspülen sollte diese Mischung einige Minuten einziehen können.

 Nichtsdestotrotz ist Coffein zusätzlich in der Lage, den Hautalterungsprozess zu verlangsamen. Der Stoff durchblutet und strafft die Haut, denn er sorgt dafür, dass die Hautzellen angeregt werden, sich schneller zu erneuern. Die Haut kann als Folge andere Nähr- und Wirkstoffe viel besser aufnehmen. Letztendlich wirkt Coffein sogar entzündungshemmend: In Form von Gesichtswassern führt der Stoff dazu, dass Pickelchen und Entzündungen besser abheilen.

 

 Steckbrief Coffein

 INCI-Bezeichnung: Caffeine

 INCI-Funktion: hautpflegend

 Alternative Bezeichnungen: 1,3,7-Trimethylxanthin, Methyltheobromin, Tein, Thein, Guaranin, Coffein

 CAS-Nummer: 58-08-2

 EINECS/EILINCS-Nummer: 200-362-1

 Eigenschaften: bitter schmeckende Kristalle, farb- und geruchlos

 Löslichkeit: gut in Chloroform, mäßig in Wasser und Alkohol

 

Coffein, der Allrounder im Beautybereich

Coffein wirkt nicht nur anregend auf Körper und Geist, sondern erfüllt auch in der Kosmetik wichtige Aufgaben. Ob im Kampf gegen den gefürchteten Haarausfall, bei Cellulitis oder einfach nur zur Verbesserung des Hautbildes: Coffein ist eine wahre Allzweckwaffe und bei äußerlicher Anwendung frei von schweren Nebenwirkungen. US-Wissenschaftler haben sogar kürzlich bestätigt, dass ein regelmäßiger moderater Genuss von Kaffee präventiv Hautkrebs vorbeugen kann. Wie dieser Schutzmechanismus jedoch im Einzelnen wirkt, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Fest steht jedoch, dass Coffein in Kosmetikprodukten vielfältige effektive Wirkungsweisen besitzt.

Wir arbeiten gerne mit diesen coffeinhaltigen Wirkstoffen:

HandelsnameINCIHerstellerBemerkung
CC Caffeine 50%Caffeine (and) CyclodextrinRahn/IRA
Natural Caffeine Anhydrous USP CaffeineMMP Europe
Caffeine PowderCaffeineBASF
Isocell SlimCaffeine (and) Sodium salicylate (and) Lecithin (and) SilicaLuca Meyer
EcoslimCaffeine (and) Sodium salicylate (and) Lecithin (and) SilicaLuca Meyer
PERFELINEAqua (and) Carnitine (and) Caffeine (and) Ruscus Aculeatus Root Extract (and) Citric Acid (and) Potassium Sorbate (and) Sodium BenzoateRahn AG
Regu-SlimAqua (and) Caffeine (and) Pentylene Glycol (and) Sodium Hyaluronate CrosspolymerDSM
Iso-Slim Complex Spirulina Platensis Extract (and) Soy Isoflavones (and) Caffeine (and) Carnitine (and) Polysorbate 80 (and) Phenoxyethanol (and) Alcohol (and) Aqua TRI-K Industries, Inc.
LPD's Slimming Aqua (and) Glycerin (and) Sorbitol (and) Laminaria Digitata Extract (and) Hedera Helix (Ivy) Leaf Extract (and) Lecithin (and) Propylene Glycol (and) Caffeine (and) Xanthan Gum Infinitec
SveltamCaffeine (and) Sodium Salicylate (and) Lysolecithin (and) Hydrogenated Lecithin (and) Aspartame (and) Glycine Soja (Soybean) Germ Extract (and) Silica (and) Coleus Forskohlii Root Extract Induchem
Liporeductyl CPK Aqua (and) Glycerin (and) Lecithin (and) Caffeine (and) Ruscus Aculeatus Root Extract (and) TEA-Hydroiodide (and) Carnitine (and) Butylene Glycol (and) Escin (and) Hedera Helix (Ivy) Extract (and) Tripeptide-1 (and) Maltodextrin (and) Carrageenan (and) Xanthan Gum (and) Silica (and) Caprylyl Glycol (and) Phenoxyethanol (and) Potassium Sorbate Lipotec
SlimexirAqua (and) Levan (and) Cynara Scolymus (Artichoke) Bud Extract (and) Decyl Glucoside (and) Phenethyl Alcohol (and) Glucose (and) Caffeine (and) Theobromine (and) Methyl Xanthine (and) ParaxanthineRahn AG
Cayoma Green CoffeinWater, Coffea Arabica Seed Extract, AlcoholQenaxCollagen + Elastin Synthese; enthält 10% Chlorogensäure und Koffein