pure Wirkstoffe; Doctors Brand, Dr.

Wer die Kosmetikregale im Handel betrachtet, bemerkt schnell ein noch relativ neues Phänomen: Es gibt immer mehr Doctor Brands. Hinter dieser geheimnisvollen Bezeichnung verbergen sich Marken, die sozusagen einen Doktor-Titel in ihrem Namen tragen. Sie liegen aktuell voll im Trend und werden immer beliebter. Nicht ganz unschuldig an dem neuen Hype sind – wie so oft – Film- und Musikgrößen aus den Vereinigen Staaten. Ob Sängerin Madonna, Schauspielerin Uma Thurman oder gar das einstige Weltklasse-Topmodel Cindy Crawford, sie alle schwören auf die anspruchsvollen Doctor Brands, die streng genommen zur Dermokosmetik zählen. Und ihre Fans tun es ihnen nach: zuerst aus reiner Neugier, spätestens nach ein paar Wochen aber dann aus voller Überzeugung. Schließlich verfolgen Doctor Brands eine ganz bestimmte Philosophie. Und die kommt bei verantwortungsbewussten und kritischen Nutzern hervorragend an.

 

Was zeichnet Doctor Brands aus und warum sind sie so besonders?

Bei diesen Marken steht nicht der Luxusaspekt im Vordergrund. Es geht hier also nicht um außergewöhnliche Duftkreationen oder edle Verpackungen mit ganz viel Glamour, sondern um hochwertige Kosmetikprodukte, die auch der eigene Hautarzt empfehlen würde. Die Gesunderhaltung der Haut bildet den Schwerpunkt: Hautprobleme wie Pickelchen, Rötungen, Reizungen oder Fältchen sollen mit den Pflegeserien gelindert werden. Gerade Hollywood-Größen, Models und Showstars können von derartigen Problemen nämlich im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Auf häufiges und starkes Schminken, Klimaanlagen, zu wenig Schlaf sowie Stress reagiert deren Haut nämlich oft irritiert. Die hochwirksamen Doctor Brands eignen sich für die Pflege viel besser als klassische und häufig mit Inhaltsstoffen überladene Produkte, bei denen der Luxusaspekt im Vordergrund steht.

Für irritierte, empfindliche oder traumatisierte Haut bieten sich Doctor Brands also ganz besonders an. Doch auch normale Haut profitiert von den Vorteilen der Dermokosmetik. Anders als herkömmliche Kosmetik richten sich Doctor Brands nämlich nicht an die unterschiedlichen Hauttypen, sondern an Hautzustände. So gibt es beispielsweise bereits Pflegeserien für die verschiedensten medizinischen Hautprobleme, aber auch Linien, die explizit für Frauen in den Wechseljahren konzipiert wurden. Doctor Brands bieten schnelle und vor allem effektive Lösungen. Die Ergebnisse sind nach einer gewissen (und meist kurzen) Zeit deutlich sichtbar und ähneln teilweise sogar den Resultaten der Schönheitschirurgie. Dies betrifft vor allem Doctor Brands im Anti-Aging-Segment. Kein Wunder also, dass sich schönheitsbewusste Damen mehr und mehr für Doctor Brands entscheiden.

 

Doctor Brands – sehr gute dermatologische Hautverträglichkeit

Die Pflegeserien sind zudem extrem sanft, fast immer parfümfrei und gut verträglich. Für die einzelnen Produkte werden üblicherweise nur ganz wenige, dafür aber hoch konzentrierte Wirkstoffe verwendet. Substanzen, die möglicherweise die Haut irritieren könnten, kommen in den Doctor Brands nicht vor. Sie sind also meist frei von Mineralölen, Farbstoffen und Alkohol.

Doch auch davon abgesehen ist es natürlich kein Zufall, dass die Produkte so anspruchsvoll und hochwertig sind. Für ihre Entwicklung werden schließlich die neuesten medizinischen und hautphysiologischen Erkenntnisse genutzt.

Eine reine Modeerscheinung sind Doctor Brands aber nicht. Für diese These spricht eine Marke, die heute wohl jedes Kind kennt: Nivea. Die klassische Nivea-Creme in der legendären blauen Dose wurde im frühen 20. Jahrhundert von einem Apotheker und einem Dermatologen mit Professor-Titel entwickelt. Den Doktor-Titel im Namen gab es damals zwar nicht, dennoch basiert die Creme erwiesenermaßen auf medizinischem und dermatologischem Wissen.

Doctor Brands erzeugen bei der Zielgruppe jede Menge Vertrauen und gelten als absolut glaubwürdig. Verbraucher haben beim Kauf völlig zu Recht das sichere Gefühl, ihrer Haut nichts besseres bieten zu können. Schließlich stecken Ärzte und/oder (promovierte) Dermatologen hinter dem Produkt: Eine markantere und eindrucksvollere Qualitätsgarantie kann es also praktisch gar nicht geben. Dazu kommt aber noch ein weiterer Aspekt. Schon seit geraumer Zeit geht der Trend bei Hautpflegeprodukten nämlich eindeutig in Richtung Reinheit. Verbraucher besinnen sich zunehmend auf Produkte, die eher schlicht gehalten sind und keinen unübersichtlichen Wirkstoff-Cocktail enthalten. Die Doctor Brands mit ihren hoch konzentrierten, aber immer überschaubaren Wirkstoffen verkörpern diesen Trend einfach perfekt. Und auch optisch stechen die Cremes, Seren und Ampullen im Kosmetikregal deutlich hervor. Wird Luxus-Kosmetik gerne in filigranen Flakons und üppig verzierten Tiegeln angeboten, sind die Töpfchen, Tuben und Döschen der Doctor Brands bewusst schlicht gehalten. Ein typisches Apotheken-Design eben … und genau diese Optik verstärkt noch einmal die Glaubwürdigkeit der Produkte.

 

Hochkonzentrierte und reine Wirkstoffe

Die Palette der Doctor Brands wird jedenfalls immer größer. Die Pflegelinien umfassen unter anderem Produkte für die Hautverjüngung, für die empfindliche, trockene und unreine Haut sowie für den Schutz vor UV-Strahlung. Des Weiteren gibt es Produkte zur Behandlung von Barrierestörungen, Cellulite, Couperose und Hyperpigmentierungen. Die (hoch konzentrierten) Hauptwirkstoffe sind absolut hochwertig und rein. Oft spielen die Vitamine A, C und E zusammen mit anderen Antioxidantien eine wichtige Rolle. Zum Einsatz kommen – je nach Produkt und Anwendungsgebiet – aber auch Hyaluronsäure (lang- , mittel- und kurzkettig), Ceramide, Peptide, Pflanzenextrakte wie Ringelblume, Kamille, Beinwell, Rosskastanie und Weihrauch sowie Mikrosilber und Algenextrakte. Mit solchen und ähnlichen Wirkstoffen lassen sich einzigartige und ganz individuelle Kosmetikprodukte kreieren, die zwar einerseits völlig unkompliziert in der Anwendung sind, andererseits aber auch deutliche Ergebnisse vorweisen können. Dazu kommt, dass sich Verbraucher von den Produkten persönlich angesprochen fühlen. Wenn (Haut-)Ärzte und Dermatologen, die in der Öffentlichkeit ohnehin ein hohes Ansehen genießen, ein Kosmetikprodukt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickeln und auf den Markt bringen, ist das Interesse selbst bei sehr kritischen Verbrauchern in der Regel hoch. Bei den Doctor Brands dürfte es sich also tatsächlich nicht nur um einen vorübergehenden Trend handeln.

 

Wir helfen Ihnen dabei, eigene Doctor Brands umzusetzen

Sie möchten eine wirksame Marke mit Ihrem Namen auf den Markt bringen, die dem aktuellen Trend der Doctor Brands entspricht? Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Umsetzung. Ihr Wissen und unsere Erfahrung in der praktischen Umsetzung-die idealen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Hautpflegeserie. Lassen Sie sich von uns beraten.