Bio Peeling

Bio Peeling, Mandelmehl, Olivenkerngranulat

Die Ansprüche kritischer Verbraucher an die Schönheits- und Körperpflege steigen immer mehr. Der Trend geht weg von synthetischen und chemischen Inhaltsstoffen und hin zu Zutaten pflanzlichen Ursprungs. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Suche nach Alternativen für Mikropartikel beziehungsweise Mikroplastik. So beschreibt Bio Peeling beispielsweise ein haut- und umweltfreundliches Peeling, bei dem konsequent auf Mikroplastik, Konservierungsstoffe und andere Additive verzichtet wird. Stattdessen werden Biogranulate eingesetzt: Pflanzliche Mehle, die zum einen weitestgehend geruchs- und geschmacksneutral sind, zum anderen aber auch als nahezu antiallergisch gelten. Inhaltsstoffe im Bio Peeling sind tierversuchsfrei und auch für vegane Produkte geeignet. Für das Bio Peeling kommt eine ganze Reihe an hochwertigen pflanzlichen Mehlen zum Einsatz. Olivenkernpuder beispielsweise, aber auch Avocadokernpuder, Argankernschalen-Granulat, Mandelschalen-Granulat, sowie Granulate aus Pflaumenkernen, Pfirsichsteinen und Aprikosenkernen.

 

Die Vorteile von Bio Peeling

Bio Peeling ist zu 100 Prozent natürlich. Entsprechende Produkte bestehen ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen beziehungsweise aus aufbereiteten Nebenprodukten aus der Gemüse- und Obstverarbeitung. Sie sind vollkommen frei von chemischen Substanzen und Konservierungsstoffen. Im Rahmen des mechanischen Sieb- und Mahlverfahrens wird ausschließlich mit Trinkwasser und Wärme gearbeitet, weitere Stoffe kommen nicht zum Einsatz. Die jeweiligen Korngrößen können zudem individuell an den Bedarf angepasst werden. Selbst Mischungen unterschiedlicher Fruchtsteingranulate sind problemlos möglich.

 

Wofür eignet sich Bio Peeling?

Bio Peeling richtet sich an die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Damit der Teint beispielsweise nicht schuppig und fahl, sondern frisch und vital aussieht, bieten sich Peelings bei verschiedenen Hautzuständen an. Trockene und empfindliche Haut benötigt ein feuchtigkeitsspendendes Peeling, das ohne grobe Partikel auskommt und sanft zur Haut ist. Bei fettiger und öliger Haut dürfen die Körner dagegen etwas gröber sein. Dieses sogenannte mechanische Peeling lässt sich ohne großen Aufwand und ohne nennenswerte Risiken zu Hause anwenden, während für andere Methoden wie das Fruchtsäurepeeling, das chemische Peeling und das Enzympeeling ein erfahrenes Kosmetikinstitut oder gar ein Dermatologe aufgesucht werden sollte. Bei einer unsachgemäßen Behandlung können nämlich schwerwiegende Hautschäden die Folge sein. Beispielsweise bei einem Fruchtsäurepeeling: Ist die Konzentration der Säure zu hoch, greift sie die Haut viel zu stark an. Das mechanische Bio Peeling gilt als die sanfteste und schonendste Methode.

Doch nicht nur das Gesicht freut sich über eine regelmäßige Peelingbehandlung. Die je nach Einsatzbereich unterschiedlich großen Körnchen dienen schließen auch auf anderen Körperbereichen als vollkommen natürliche Abrasivstoffe. Mit einem Bio Peeling lassen sich abgestorbene Hautschüppchen am ganzen Körper entfernen, dadurch wird die Haut gestrafft, besser durchblutet, gereinigt und gepflegt. Nach dem Bio Peeling fühlt sie sich wieder streichelzart an und sieht viel rosiger und lebendiger aus.

In der Regel wird das Körperpeeling direkt unter der Dusche angewendet. Durch die kreisenden Bewegungen beim Einmassieren fungieren die Körnchen als winzige Schleifpartikel, die die Haut von Unreinheiten und abgestorbenen Schüppchen befreien.

Ähnliches gilt für das Fußpeeling. Hartnäckige alte Hornzellen lassen sich mit einem Bio Peeling nahezu vollständig entfernen, was für samtige Sohlen und Ballen sorgt.

Und sogar in der Zahnpflege leistet Bio Peeling wertvolle Dienste. Beim sogenannten Zahnpeeling oder Bleaching werden die Zähne optisch aufgehellt, unschöne gelbe Verfärbungen und Ablagerungen verschwinden.

Grundsätzlich sind pflanzliche Mehle, Granulate und Puder aber nicht nur für Peelings geeignet. Sie bieten sich auch als Inhaltsstoffe in hochwirksamen Hand- und Fußreinigern an, die beispielsweise in der Industrie oder im Handwerk wertvolle Dienste leisten. Darüber hinaus sind die Bio Peeling Stoffe hervorragende natürliche Bindemittel und Füllstoffe, selbst für die Modifikation von Texturen lassen sie sich sehr gut verwenden.

In der Kosmetik werden sie zunehmend als Basis für anspruchsvolles Make-up eingesetzt. Olivenkernpuder ist in diesem Zusammenhang besonders interessant, da es aufgrund seiner zart-beigefarbenen Tönung als idealer Aufheller fungiert.

Einige Puder und Granulate dienen sogar als Aktivstoffe. So verfügt Avocadokernpuder beispielsweise über einen außerordentlich hohen Anteil an Antioxidantien. Letztendlich bieten sich die pflanzlichen Bio Peeling Stoffe auch als effiziente Trägerstoffe für Parfums, Aromen und Pigmente an.

Die Granulate, Puder und Mehle können also gerade im Kosmetikbereich enorm vielfältig eingesetzt werden.

 

Die wichtigsten natürlichen Bio Peeling Stoffe in der Übersicht

 

Argankernschalengranulat oder -pulver

INCI: Argania Spinosa Kernel Extract

Definition: Schalen aus dem Kern der Arganfrucht

Herkunft: Arganbäume wachsen fast ausschließlich im Süden von Marokko. Allein im Raum Agadir existiert ein 820.000 Hektar großes Gebiet, in dem die Bäume gedeihen und das von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt wurde.

Gewinnung: Die Mandel, die sich im Kern der Arganfrucht befindet, wird in einem traditionellen Verfahren von einheimischen Frauen gepresst. Diese Pressung erfolgt ohne jegliche Zusätze und in handbetriebenen Steinmühlen.

Besonderheit: Argankernschalen gelten als ausgesprochen selten und kostbar, da sie jährlich nur in begrenzten Mengen verfügbar sind.

 

Avocadokernpuder oder -granulat

INCI: Persea Gratissima (Avocado) Extract

CAS-Nummer: 84695-98-7

Definition: Puder und Granulat aus dem nährstoffreichen großen Kern der Frucht

Herkunft: überwiegend Mittel- und Südamerika

Besonderheiten: Der Kern der Avocado ist reich an Antioxidantien, Vitaminen, Aminosäuren sowie löslichen Ballaststoffen. Avocadokernpuder oder -granulat ist daher ideal als Bio Peeling für reife Haut.

 

Walnussschalengranulat oder -puder

Definition: Granulat oder Puder aus den Schalen der Walnuss

Haupt-Herkunftsländer: China, USA, Türkei, Iran, Spanien, Rumänien

Verwendung: bekannt als natürlicher Abrasivstoff für Gesichts- und Körperpeelings (Bio Peeling), auch für die Zahnreinigung sehr gut geeignet.

Besonderheiten: Walnüsse sind reich an Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren, Mangan, Magnesium, Kalium sowie B-Vitaminen.

 

Granulate und Puder aus Aprikosenkernen, Pfirsichsteinen und Pflaumenkernen

Obststeinschalen bestehen in erster Linie aus Lignocellulose-Material, das sehr faserhaltig ist. Oder anders ausgedrückt: aus wasserunlöslichen Ballaststoffen. Sie haben einen hohen Energiegehalt und einen ähnlich hohen Härtegrad wie Olivenkerngranulate.

 

Mandelschalengranulat oder -puder

INCI: Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Shell Powder

CAS-Nummer: 90320-37-9

Definition: Schalen der essbaren Mandel

Herkunft: für Bio Peeling werden Mandeln von ausgewählten Produzenten in Südspanien verwendet. Spanien produziert pro Jahr ungefähr 8000 Tonnen hochwertige Schalen.

Gewinnung: Noch heute erfolgt die Ernte zum größten Teil per Hand und mit Hilfe von speziellen Netzen. Zwei erfahrene Erntehelfer benötigen etwa zehn Minuten für die Ernte eines kompletten Mandelbaums.

 

Olivenkerngranulat oder -mehl

INCI: Olea Europaea Stone Granules

Herkunft: Olivenbäume sind im gesamten Mittelmeerraum heimisch.

Definition: Das Granulat stammt aus einem aufwendigen Verarbeitungsprozess aus der Olivenölproduktion.

Verwendung: Olivenkerngranulat oder -puder wird häufig in Arzneimitteln oder Kosmetika als Bio Peeling eingesetzt. Darüber hinaus finden die Kerne als Bio-Brennstoff Verwendung.

 

Bio Peeling bietet in der Kosmetik einen hohen Nutzen

Dank der vielen positiven Eigenschaften sind Granulate, Puder und Mehle aus Fruchtschalen, -steinen und -kernen wertvolle Ingredienzien für die Kosmetikproduktion sowie für Nahrungs- und Arzneimittel. Aufgrund ihres außerordentlich hohen Gehalts an Vitaminen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Aminosäuren und Polyphenolen (Biophenolen) haben sich vor allem Olivenkerne, Avocadokerne, Argankernschalen und Aprikosenkerne als wirkungsvolle und schonende Zutaten für Bio Peeling Produkte bewährt. Zudem wurde die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe als Antioxidantien im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen bestätigt. Antioxidantien sind in der Lage, Zellschäden zu verhindern und einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken.

Fruchtsteinpuder sind daher mehr als nur sanfte Körnchen im Bio Peeling, sie enthalten gesundheitsfördernde Substanzen, die vor allem auf die Haut einen sehr positiven Einfluss haben. Darüber hinaus sind sie natürlich auch eine völlig unbedenkliche Alternative zu Mikroplastik.

 

Cosmacon und Bio Peeling

Auf Wunsch integrieren wir Bio Peeling Stoffe sehr gerne in Ihre Rezepturen und Formulierungen. Denkbar sind unter anderem Bio Gesichts-, Körper- und Fußpeelings, aber auch Zahnpflegeprodukte (Zahnpeeling/“Whitening beads“) und Lippenpeelings. Sprechen Sie uns gerne an.