BB-Cream

BB-Cream

BB-Cream – aus Korea wieder reimportiert…und weitere Alphabet-Cremes (BB-Cream, CC-Cream, DD-Cream, EE-Cream, FF-Cream, GG-Cream…)

Vom urbanen Lifestyle, wie er in Korea zu beobachten ist, ist die BB-Creme geprägt:

praktisch, schick und schnell in der Anwendung. BB steht für „Blemish Balm“, also „blemish = Makel, „balm“ = Linderung. Im wesentlichen handelt es sich bei einer BB-Creme um eine getönte Tagescreme, welche die Haut leicht getönt abdeckt und einen ebenmäßigen Hautton erzeugt. Zusätzlich befeuchtet sie die Haut und schützt diese vor Feuchtigkeitsverlust.

 

Wer hat die BB-Cream erfunden?

Ursprünglich wurde diese Art von Creme von Dr. Schrammek aus Deutschland erfunden: Sie benutze diesen Creme-Typ nach einem Peeling zur Hautabdeckung.

Von koreanischen Krankenschwestern, die dieses Produkt in Deutschland kennengelernt hatten, wurde es mit nach Korea genommen.

Von dort begann dann die BB-Cream ihren Siegeszug um die Welt.

 

Wie wurde die BB-Cream weiterentwickelt?

Die Kosmetikindustrie hat diese Art von getönten Creme weiterentwickelt und nun sind auch CC-Cremes und DD-Cremes erhältlich.

Die CC-Creme steht für „Colour Correction“ und beinhaltet meist einen Anti-Falten-Wirkstoff und einen höheren UV-Schutz als die BB-Creme.

Die Disguise & Diminsh-Creme („Verstecken und Vermindern“) vereint nun alle Pflegeelemente der BB- und CC-Cremes. Hier wird aktiv gegen Fältchen, dunkle Flecken, Rötungen und andere Zeichen der Hautalterung gekämpft. Diese Cremes sind eher reichhaltig und für die reifere Haut gedacht.

Die EE-Creme steht nun für einen „Even Effect“, ebenfalls eine getönte Creme, die eine hautberuhigenden Wirkstoff und einen hautauffhellenden Wirkstoff enthält.

Das führt zu einem ebenmäßigen Hautton und Hautunreinheiten werden neutralisiert.

Für den Soforteffekt können auch lichtreflektierende und farbausgleichende Pigmente eingesetzt werden. Diese Textur soll praktisch sofort eine „perfekte Haut“ zaubern.

Es gibt mittlerweile auch Weiterentwicklungen, die als FF-Cream bezeichnet werden können. Die Konzepte der Kosmetikhersteller stehen für“ Flawless Finish“ oder „ Facial Finish“ – um eine Jugendliche makellose Haut zu imitieren. Auch der neuste Trend des „Glow“ wird von den ersten Herstellern als „ Genius Glow“ und damit als GG-Creme vermarktet. Die Ausstrahlung und das Strahlen der Haut sollen diese Formeln durch entsprechende Wirkstoffe ergeben. Letztendlich eine Weiterentwicklung der anderen Alphabet-Cremes, immer um den neusten Trend erweitert.

Als Basis wird jedoch immer die BB-Cream bleiben.

 

Wenn Sie Ihre Serie erweitern oder Ihre Produkte optimieren möchten, sprechen Sie uns gerne an.

 

Hier finden Sie einige Rezepturideen zum Thema getönte Kosmetikprodukte

 

Lesen Sie hier mehr zu: