Aneurin;Thiamin;Vitamin B1

Vitamin B1, auch Aneurin und Thiamin genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem für das menschliche Nervensystem sehr wichtig ist. Es kommt hauptsächlich in Weizenkeimen, Sonnenblumenkernen, Sesam, Backhefe, Erbsen, Bohnen, Schweinefleisch, Haferflocken und Geflügel vor. Der tägliche Bedarf für Erwachsene liegt bei etwa 1,0 bis 1,3 Milligramm pro Tag, Schwangere und stillende Frauen benötigen in der Regel etwas mehr. Die Forschung kann im Zusammenhang mit Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Schon im Jahre 1897 wies Christiaan Eijkman, Nobelpreisträger für Medizin/Physiologie, Vitamin-B1-Mangeleffekte nach, die durch das Füttern von poliertem Reis entstanden. Zu diesem Zeitpunkt war das Vitamin selbst aber noch weitestgehend unerforscht. Wenig später, im Jahre 1910, entdeckte Umetaro Suzuki dann endgültig das Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin), wieder zwei Jahre später konnte es von Casimir Funk erstmals isoliert werden.

 

So wichtig ist Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) in Kosmetika

 

In der Kosmetik wird Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) sehr oft als Salz (Hydrochlorid) zur Behandlung von unreiner Haut eingesetzt. Die entsprechenden Präparate enthalten dann meist noch Kombinationen mit anderen B-Vitaminen. Grundsätzlich wird Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) für folgende Anwendungsgebiete eingesetzt:

 

  • Juckreizhemmung
  • Behandlung von entzündlichen Prozessen
  • Haarkuren
  • Verbesserung der Hautfeuchte
  • Zellneubildung und Epithelisierung nach Hautläsionen

 

Vitamin B1 Mangelerscheinungen

 

Unser Körper kann das Vitamin leider nicht über einen längeren Zeitraum speichern. Es reagiert sehr empfindlich auf Hitze, Sauerstoff und UV-Strahlung, so dass der Anteil in den Lebensmitteln je nach Art der Lagerung und Zubereitung stark schwanken kann. Wichtig: Die Aufnahme von Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) kann durch den Konsum von großen Mengen Kaffee, schwarzem Tee oder auch rohem Fisch beeinträchtigt werden. Eine Überdosierung von Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) ist über die Nahrungsaufnahme kaum möglich. Wer über einen längeren Zeitraum in sehr hohen Dosen Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) zu sich nimmt, muss mit Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Juckreiz oder Hautveränderungen rechnen. Viel schwerwiegender ist dagegen ein Mangel. Wird dem Körper nicht genug Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) zugeführt, drohen Gedächtnisstörungen, Müdigkeit, ein Nachlassen der körperlichen und geistigen Fähigkeiten sowie ein Kribbeln beziehungsweise Taubheitsgefühle an Händen und Füßen. Menschen, die an chronischen Krankheiten wie beispielsweise Morbus Crohn und Zöliakie leiden, sind von einem Mangel besonders häufig betroffen.

 

Steckbrief Vitamin B1:

Alternative Bezeichnungen: Thiamin, Aneurin, Thiaminchlorid, antineuritisches Vitamin, Antiberiberifaktor

CAS-Nummer: 59-43-8

67-03-8 (Hydrochlorid)

Beschaffenheit: Es handelt sich um ein farbloses Pulver mit einem schwachen, aber charakteristischen Geruch.

Löslichkeit: in Wasser sehr gut löslich

Physiologische Funktionen: Coenzym bei dehydrierenden Decarboxylierungsreaktionen, Kohlenhydratstoffwechsel

Summenformeln: C12H17ClN4OS (Chlorid)

C12H18Cl2N4OS (Hydrochlorid)

 

Fazit: Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) hat viele positive Eigenschaften

 

Für die Funktionen unseres Nervensystems ist Vitamin B1 (Aneurin oder Thiamin) unerlässlich. Einfach ausgedrückt holt es die Energie aus der Nahrung, stärkt die Haare und die Nägel, bildet neue Zellen und verbessert die Leistungsfähigkeit der Muskeln. Ein Mangel kann drastische Folgen für die Gesundheit haben und sollte daher unter allen Umständen vermieden werden. Für Menschen, die regelmäßig schwerer körperlicher Arbeit ausgesetzt sind, gilt dies in besonderem Maße, grundsätzlich ist eine ausreichende Versorgung aber für jeden Einzelnen von großer Bedeutung. Mit Nebenwirkungen beziehungsweise Nachteilen ist bei einem verantwortungsbewussten Umgang nicht zu rechnen.

 

Wir arbeiten gerne mit diesem VitaminB1-haltigem Rohstoff:

HandelsnameINCIHerstellerBemerkung
Poly Red Hyalu-Cage SystemWater (and) Sodium Hyaluronate Crosspolymer (and) Rhodopseudomonas Lysate (and) Pentylene Glycol (and) Thiamine HCL (and) Pyridoxine HCLRahn AG

 

Für weitere Informationen, Produkt- oder Konzeptideen sprechen Sie uns gerne an.

 

Quellen:

Vitamine; Hans K. Biesalski, Jürgen Schrezenmeir, Peter Weber, Hubert E. Weiß, Thieme-Verlag

MerkenMerken

MerkenMerken