Rezepturentwicklung

Der Erfolg eines Kosmetikproduktes steht und fällt mit der Rezeptur. Die Marketingstrategie kann noch so clever und durchdacht sein – ohne die passende Zusammensetzung wird aus dem Produkt ein Ladenhüter.

Wie entwickeln Rezepturen für hochwertige Produkte, die langfristig am Markt bestehen.

An erster Stelle bei der Rezepturentwicklung steht immer das Briefing, das die wichtigsten Details des künftigen Produktes klärt. Anhand eines genau definierten Produkt-Briefings entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen den gewünschten Aufbau der einzelnen Produkte – und das natürlich unter ständiger Betrachtung der angestrebten Marketing-Claims. Auf Basis des Produkt-Briefings beginnen wir dann mit der Entwicklung der Formulierung. Das heißt, wir übersetzen Ihre Anforderungen in eine Rezeptur, die den aktuellen Erkenntnissen aus Forschung, Wissenschaft und Praxis gerecht wird und natürlich alle EU-Richtlinien erfüllt.

Der nächste Schritt in der Rezepturentwicklung betrifft die Auswahl der Roh- und Inhaltsstoffe. Die Qualität der Rohstoffe sowie die zum Einsatz kommenden Wirkstoffe beeinflussen die Haltbarkeit und die Wirkweise eines Produkts maßgeblich. Wir beziehen unsere Rohstoffe von ausgewählten Lieferanten auf der ganzen Welt. Dank der langjährigen vertrauensvollen Lieferantenbeziehungen können wir in puncto Ausgangsmaterialien ein Höchstmaß an Qualität garantieren.

Qualität spielt eine wichtige Rolle. Daher kümmern wir uns auch um die Organisation von verschiedenen Verträglichkeits- und Wirksamkeitstests sowie Stabilitätsuntersuchungen.

Dazu gehören insbesondere Viskositätsmessungen, Messungen des pH-Werts sowie die Ermittlung der Kühlschrank- (5 Grad Celsius) und Wärmestabilität (40 Grad Celsius). Bei Sonnenschutzmitteln kommt noch ein weiterer Stabilitätscheck hinzu. Denn diese Produkte müssen Temperaturen von über 50 Grad Celsius standhalten.

Für eine gewissenhafte Rezepturentwicklung stehen auch mikrobiologische Tests auf dem Plan. Sie entsprechen entweder den Richtlinien gemäß DIN ISO 11930, der Referenzmethode zur Prüfung der Konservierung eines Kosmetikpräparates, oder dem sogenannten Konservierungsbelastungstest der European Pharmacopoeia (Ph. Eur. 5.1.3). Letzter Pfeiler der Rezepturentwicklung ist dann die Erstellung einer Sicherheitsbewertung durch externe Partner.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erarbeitung von kosmetischen Formulierungen, um Ihre Ideen schnellstmöglich in marktfähige Produkte umzusetzen.

In unserem hochmodernen Labor können wir jederzeit die zu Ihren Anforderungen passende Rezeptur entwickeln. Sämtliche Prozesse und auch die Lohnherstellung sind „Made in Germany". Große Mengen können wir genauso gut bearbeiten wie kleine: Chargen von bis zu 40 Tonnen stellen kein Problem für uns dar. Wir begleiten Ihren Scaling-up Prozess, um einen sicheren Transfer vom Labormaßstab zum Produktionsansatz zu gewährleisten. Stellen Sie uns Ihre Idee oder Ihr Konzept doch einfach vor! Wir übernehmen die gesamte Rezepturentwicklung passgenau nach Ihren Wünschen. Zu unseren Stärken gehört nicht nur die optimale Auswahl von Roh- und Wirkstoffen, sondern auch eine hervorragende Stabilität des fertigen Produkts.

Lassen Sie uns wissen, womit wir Sie bei Ihrer Produktentwicklung unterstützen können.

 

Lesen Sie hier mehr zum Thema Rezepturentwicklung: